Magnetfeld-Therapie

Die Magnetfeld-Therapie kann als alleinige Therapieform eingesetzt werden 

oder auch als sinnvolle Ergänzung bzw. Unterstützung von bewährten schulmedizinischen

Behandlungsformen.

 

 

Besonders gut lässt sie sich bei Problemen im Bewegungsapparat einsetzen, wie z. B.

schmerzhafte Muskelverhärtungen (Myopathien), Prellungen, Stauchungen, degenerative

Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates, rheumatische Beschwerden, Arthrosen

und Gelenkverschleiß, akute und chronische Sehnen- und Sehnenscheidenentzündungen,

Frakturheilungsunterstützung.

 

Magnetfeldt-Therapie wird auch eingesetzt zur Gesundheitsprophylaxe, Regeneration und 

Gesamtvitalisierung,  Aktivierung von Stoffwechselprozessen, Vertiefung der Atmung,

Durchblutungssteigerung in den Kapillaren, Abtransport von Schlackenstoffen, Optimierung

der Erholungszeiten.

 

Die Magnetfeldmatte kann auch für einen bestimmten Zeitraum ausgeliehen werden.

 

 

Die meisten Hunde lieben die Matte.
Foto von Knop Medizintechnik.
Foto von Knop Medizintechnik.
Druckversion Druckversion | Sitemap
{{custom_footer}}